Weihnachtshochwasser

Über die Weihnachtstage bin ich bei der Familie in Köln und habe mir bei einem Verdauungsspaziergang mal das Hochwasser beguckt. Die Rheinauen sehen mit dem vielen Wasser gar nicht mal schlechter aus als sonst. Die typischen Pappelalleen und Weidengebüsche haben längst nasse Füße. Zur Uferstraße sind’s noch knapp zwei Meter, und so viel wirds wohl auch nicht mehr steigen – kein rekordverdächtiger Pegel also, aber dennoch interessant. Auch bemerkenswerte Spiegelungen sind möglich!

Der geneigten Leserschaft wünsche ich noch eine besinnliche Weihnachtspause, einen guten Rutsch und dergleichen mehr.

Advertisements

0 Responses to “Weihnachtshochwasser”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Klicke hier, um per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten