Meldung zwischendurch

Seit zwei Wochen ist der Internetanschluß an unserer Finca dahin, weswegen es schwer fällt, mit der zivilisierten Welt in Kontakt zu bleiben. Zur Stunde sitze ich bei strömendem Regen in einem Internetcafé in Santa Cecilia und ziehe per Mail Erkundigungen über den Zustand der lieben Daheimgebliebenen ein, eine ausgesprochen erquickliche Betätigung. Damit sich die beschwerliche Anfahrt zum Netzanschluß jetzt richtig lohnt, gibt’s auch an dieser Stelle ein kleines Lebenszeichen in Form „übrig gebliebener“ Bilder aus den letzten Wochen. In der Zwischenzeit hatte ich natürlich auch Gelegenheit zu weiteren Aufnahmen, das muß ich alles nach und nach mal hier zeigen. Zwei Wochen hab‘ ich hier noch und die gedenke ich bestmöglich zu nutzen. Genaue Artbestimmungen zum Beispiel stelle ich zur Zeit mal hinten an, das geht in Deutschland genauso. Und selbst wenn unser Internetanschluß wieder repariert werden sollte, werde ich wohl nicht so viel hier zeigen, denn jede Minute vorm Rechner ist eine, die man nicht im Wald verbringt. Daran sollte man immer denken.

Advertisements

1 Response to “Meldung zwischendurch”


  1. 1 Torsten Bittner 9. Oktober 2012 um 12:41

    Hallo Lukas,
    schön wieder mal was neues von deiner spannenden Tropenexkursion zu lesen.
    Das Bild mit dem C.fabius ist übrigens der absoluten Hammer!
    Bis Ende des Monats.

    LG T


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Klicke hier, um per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten