Am Pazifik

Gestern gab’s einen Tag Pause von den Schmetterlingen. An einer wunderschönen einsamen Bucht an der Westküste verbrachten wir einen tollen Vormittag. Ich könnte mich glatt dran gewöhnen, stundenlang im warmen Wasser zu liegen und den Geiern über mir zuzuschauen – da ich aber unglücklicherweise die Fotosachen mithatte, mußte ich wohl oder übel die ganze Zeit herumrennen und alles mögliche knipsen, Entspannung war nicht möglich. Einen gutaussehenden Sonnenbrand gab’s noch dazu, weil ich beim besten Willen nicht rechtzeitig ans Einschmieren denken konnte. Der Strand an sich war schon richtig schön, mit unwahrscheinlich vielfältigen Strukturen im Gestein und einer tollen Sicht über die urwaldgesäumte Bucht. Außerdem kreisten ständig Fregattvögel, Raben- und Truthahngeier, Braunpelikane und ein Karakara (ein merkwürdiger habichtähnlicher Greifvogel mit langen Beinen) über uns, und am Spülsaum liefen verschiedene Watvögel herum, welche auf dem Zug aus Nordamerika hier vorbeikamen.  Hab ich teilweise noch gar nicht bestimmen können. Es dauerte zwar ein wenig, bis die Objektive aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit nicht mehr wie wild beschlugen, aber in der verbleibenden Zeit machte ich trotzdem über 500 Aufnahmen…

Man müßte eigentlich mal abends hin, um bessere Landschaftsbilder zu machen. Allerdings kommen dann an dieser Stelle meterlange Kaimane an Land, und denen sollte man wohl besser aus dem Weg gehen. Und außerdem ist wie so oft hier auch die Zugänglichkeit ein Problem: Die Stelle ist nur 20km entfernt, aber selbst mit einem tauglichen Geländewagen brauchten wir über eine Stunde hin.

Advertisements

0 Responses to “Am Pazifik”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Klicke hier, um per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten